zum Theater Münster

9. SINFONIEKONZERT

Johannes Brahms & Giuseppe Martucci

  • Alexander Lonquich
    Alexander Lonquich

Weitere Termine

momentan leider keine weiteren Termine geplant

Johannes Brahms (1833–1897)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-Moll op. 15

Giuseppe Martucci (1856–1909)
Sinfonie Nr. 2 F-Dur op. 81

Das erste Klavierkonzert von Johannes Brahms, entstanden zwischen 1854 und 59, sollte die Dimensionen seiner Zeit sprengen. Es war ein langer Prozess, der von der ursprünglichen Idee einer Sonate für zwei Klaviere über eine Sinfonie zum Klavierkonzert führte. Weltklasse-Pianist Alexander Lonquich wird dieses Werk interpretieren und gibt damit sein Debüt in Münster.

Der hierzulande kaum bekannte Giuseppe Martucci gehört zu den wichtigsten italienischen Komponisten der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und ist neben Sgambati der wichtigste Wegbereiter der neueren Instrumentalmusik in Italien. Er verbindet klassizistisch-romantische Vorbilder wie den von ihm überaus verehrten Johannes Brahms mit italienischer Kantabilität und zeichnet so seine zweite Sinfonie durch dramatische Entwicklungen und vielfältige Klangbilder aus.

Mit freundlicher Unterstützung der Freunde und Förderer des Sinfonieorchesters Münster

Info

Johannes Brahms (1833–1897)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-Moll op. 15

Giuseppe Martucci (1856–1909)
Sinfonie Nr. 2 F-Dur op. 81

Das erste Klavierkonzert von Johannes Brahms, entstanden zwischen 1854 und 59, sollte die Dimensionen seiner Zeit sprengen. Es war ein langer Prozess, der von der ursprünglichen Idee einer Sonate für zwei Klaviere über eine Sinfonie zum Klavierkonzert führte. Weltklasse-Pianist Alexander Lonquich wird dieses Werk interpretieren und gibt damit sein Debüt in Münster.

Der hierzulande kaum bekannte Giuseppe Martucci gehört zu den wichtigsten italienischen Komponisten der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und ist neben Sgambati der wichtigste Wegbereiter der neueren Instrumentalmusik in Italien. Er verbindet klassizistisch-romantische Vorbilder wie den von ihm überaus verehrten Johannes Brahms mit italienischer Kantabilität und zeichnet so seine zweite Sinfonie durch dramatische Entwicklungen und vielfältige Klangbilder aus.

Mit freundlicher Unterstützung der Freunde und Förderer des Sinfonieorchesters Münster

Leitung

Musikalische Leitung Fabrizio Ventura


Besetzung

Klavier Alexander Lonquich

Sinfonieorchester Münster

Besetzung

Leitung

Musikalische Leitung Fabrizio Ventura


Besetzung

Klavier Alexander Lonquich

Sinfonieorchester Münster


nach oben

Leider keine weiteren Termine geplant.

nach oben