zum Theater Münster

FESTAKT MÜNSTERMUSIK

„Außen Stadt Innen Räume“ von Daniel Ott & Enrico Stolzenburg

Daniel Ott und Enrico Stolzenburg (UA)
AUßEN STADT INNEN RÄUME (Dreiteiliges Auftragswerk des Sinfonieorchesters Münster, der Musikhochschule Münster und der Westfälischen Schule für Musik)

Johannes Brahms
AKADEMISCHE FESTOUVERTÜRE

George Gershwin
RHAPSODY IN BLUE


Teil 1, ab 17.10 Uhr
Musikalische Eröffnung durch Ensembles der freien Musikszene Münsters

In einem Sternmarsch bewegen sich ab 16.45 Uhr fünf den Jubilaren verbundene freie Ensembles auf den Bühneneingang des Theaters Münster zu und gratulieren mit ihrer Musik. Mit dabei: die Bläser der Apostelkirchengemeinde, Mitglieder der Trommelschule Badenya Folia, Sängerinnen und Sänger des Gymnasiums Paulinum, Mitglieder des philharmonischen Chores und des Jugendblasorchesters Albachten.


Teil 2, ab 17.30 Uhr
Klangparcours durch das Theater

Das Kartenkontingent für diesen Teil der Veranstaltung ist begrenzt!
Einlass am Bühneneingang des Theaters


Teil 3, 19.30 Uhr
Festkonzert im Großen Haus

Die drei Jubilare bringen das Theater vor, auf und hinter der Bühne mit einer zusammenhängenden Komposition in drei aufeinander aufbauenden Teilen zum Klingen. Im Vordergrund des musikalischen Happenings steht das Zusammenspiel von Stadt und Theater. Mit vielen Akteurinnen und Akteuren der beteiligten Institutionen wird die Stadt Münster unter dem Motto AUSSEN STADT INNEN RÄUME selbst mit ihren Alltagsgeräuschen zu hören sein. Beide Abende werden durch ein gemeinsames Ensemble von Sinfonieorchester Münster, dem Orchester der Musikhochschule und dem Westfälischen Jugendsinfonieorchester mit dem letzten Teil von AUSSEN STADT INNEN RÄUME, der RHAPSODY IN BLUE von George Gershwin und der AKADEMISCHEN FESTOUVERTÜRE von Johannes Brahms im Rahmen eines offiziellen Festakts im Großes Haus des Theaters beschlossen.

Info

Daniel Ott und Enrico Stolzenburg (UA)
AUßEN STADT INNEN RÄUME (Dreiteiliges Auftragswerk des Sinfonieorchesters Münster, der Musikhochschule Münster und der Westfälischen Schule für Musik)

Johannes Brahms
AKADEMISCHE FESTOUVERTÜRE

George Gershwin
RHAPSODY IN BLUE


Teil 1, ab 17.10 Uhr
Musikalische Eröffnung durch Ensembles der freien Musikszene Münsters

In einem Sternmarsch bewegen sich ab 16.45 Uhr fünf den Jubilaren verbundene freie Ensembles auf den Bühneneingang des Theaters Münster zu und gratulieren mit ihrer Musik. Mit dabei: die Bläser der Apostelkirchengemeinde, Mitglieder der Trommelschule Badenya Folia, Sängerinnen und Sänger des Gymnasiums Paulinum, Mitglieder des philharmonischen Chores und des Jugendblasorchesters Albachten.


Teil 2, ab 17.30 Uhr
Klangparcours durch das Theater

Das Kartenkontingent für diesen Teil der Veranstaltung ist begrenzt!
Einlass am Bühneneingang des Theaters


Teil 3, 19.30 Uhr
Festkonzert im Großen Haus

Die drei Jubilare bringen das Theater vor, auf und hinter der Bühne mit einer zusammenhängenden Komposition in drei aufeinander aufbauenden Teilen zum Klingen. Im Vordergrund des musikalischen Happenings steht das Zusammenspiel von Stadt und Theater. Mit vielen Akteurinnen und Akteuren der beteiligten Institutionen wird die Stadt Münster unter dem Motto AUSSEN STADT INNEN RÄUME selbst mit ihren Alltagsgeräuschen zu hören sein. Beide Abende werden durch ein gemeinsames Ensemble von Sinfonieorchester Münster, dem Orchester der Musikhochschule und dem Westfälischen Jugendsinfonieorchester mit dem letzten Teil von AUSSEN STADT INNEN RÄUME, der RHAPSODY IN BLUE von George Gershwin und der AKADEMISCHEN FESTOUVERTÜRE von Johannes Brahms im Rahmen eines offiziellen Festakts im Großes Haus des Theaters beschlossen.

Leitung

Dirigent*innen Golo Berg / Marion Wood / Tor-Song Tan

Solistin Yeonseo Jeong, Klavier


Besetzung

Sinfonieorchester Münster

Orchester der Musikhochschule Münster

Westfälisches Jugendsinfonieorchester

Besetzung

Leitung

Dirigent*innen Golo Berg / Marion Wood / Tor-Song Tan

Solistin Yeonseo Jeong, Klavier


Besetzung

Sinfonieorchester Münster


Orchester der Musikhochschule Münster

Westfälisches Jugendsinfonieorchester

nach oben
nach oben