zum Theater Münster

Grußwort von Generalmusikdirektor Golo Berg

  • © Oliver Berg

    © Oliver Berg

Sehr geehrte Damen und Herren, liebes Publikum,

diese Saison beschert uns einen Jahrestag von solch herausragender Bedeutung, dass wir ihm einen großen Teil unserer künstlerischen Unternehmungen widmen werden. Das Sinfonieorchester Münster feiert seinen 100. Geburtstag!

Gegründet in politisch und wirtschaftlich unsicherer Zeit und in den ersten Jahrzehnten seines Wirkens immer wieder existenziell gefährdet, fand das Sinfonieorchester stets die leidenschaftliche Unterstützung durch die kulturell interessierte Bürgerschaft Münsters. Seine überaus erfolgreiche Entwicklung zu einem weit über das Münsterland hinaus respektierten und bewunderten Klangkörper ist so neben den prägenden Künstlern der vergangenen 100 Jahre auch und vor allem der Stadt selbst zu verdanken. Es war das Verständnis für den sozialen Mehrwert eines professionellen städtischen Sinfonieorchesters, das die fulminante Entwicklung dieses Ensembles ermöglichte.

Aus Anlass unseres Jubiläums werden wir in dieser Konzertsaison zurückblicken und die Werke jener Münsteraner Komponisten erklingen lassen, die im Laufe des 19. Jahrhunderts den Boden für die Gründung unseres Sinfonieorchesters bereiteten. Wir schauen aber auch nach vorne, indem wir die kommende Generation einbeziehen und für unsere Musik begeistern. Unser Orchester hat in Münster viele künstlerische Partner und treue Freunde – wir freuen uns auf den Weg, den wir auch weiterhin miteinander gehen werden. Unsere gemeinsamen Wurzeln mit der Westfälischen Schule für Musik und der Musikhochschule Münster entstammen einem bürgerlichen Selbstbild, das danach strebt, den Menschen musisch und damit charakterlich zu bilden. Dies ist auch heute noch unser Auftrag.

 

Mit herzlichen Grüßen,

Ihr Golo Berg
Generalmusikdirektor


nach oben
nach oben